Who is Laura?

Zeichnung von Laura

Mit der Reihe „Portraits of Americans“ möchte ich Einblicke in das Privatleben von Amerikaner geben. Alle hier porträtierten Amerikaner sind frei erfunden. Die Kurzbiographien sind jedoch inspiriert von den Menschen, die ich in Amerika kennenlerne.

Letztes Wochenende hat Laura ihren 50. Geburtstag gefeiert. Da kamen ihre zwei Kinder aus New York und Miami nach Hause und sie konnten ein schönes Fest feiern. Laura hat sich Mühe gegeben, das Fest unvergesslich zu machen. Sie hat Ballons gekauft, dekoriert und Tage vorher mit dem Kochen und Backen begonnen. Dafür hat sie extra Rezepte aus Omas Kochbuch ausgegraben. Leider kannte Oma Fertigprodukte noch nicht, so dass Laura wirklich viel Arbeit hatte die Kuchen und Soßen „from scratch“ (ganz von vorne) zuzubereiten. Die Arbeit hat sich jedoch gelohnt, die Familie war begeistert und hat Laura anerkennend bewundert.

Ansonsten kocht Laura nicht sehr häufig. Sie ist viel zu beschäftigt. Sie arbeitet von 8:00 bis 18:00 Uhr und passt abends häufig noch auf die Hunde in der Nachbarschaft auf. Sie braucht das Geld, denn Michelle ihre Jüngste studiert noch und das Studium ist sehr teuer. Auf die Hunde passt sie nur auf, damit sie und ihr Mann einmal im Jahr ans Meer fahren können. Dann mieten sie sich eine kleine Wohnung und sitzen den ganzen Tag am Strand und beobachten das Meer.

Manchmal weiß Laura gar nicht, warum sie sich so abmüht. Ihre Tage sind so anstrengend und sie wünscht sich etwas mehr Ruhe. Doch wenn Michelle zu Besuch ist und ihrer Mutter von ihrem Studium erzählt, dann weiß Larua wieder, warum sie sich so abmüht. Noch drei Jahre, dann hat Michelle die Medical School beendet. Dann wird Laura nur noch 70% arbeiten und sich einen eigenen Hund anschaffen. Bis dahin freut sie sich auf die Telefonate mit ihren Kindern und die ruhigen Abendstunden, wenn sie mit ihrem Mann vor dem Fernseher sitzt.