Southern Baptist Convetion

Foto von Taufe im See

Kürzlich durfte ich wiederholt Augenzeuge einer Taufe im See werden. Der Täufling wurde dreimal unter Wasser getaucht, bevor er als Christ dem Wasser entstieg. Genau genommen verließ er als getaufter Baptist das moderige Gewässer eines Stateparks. Baptisten bilden in den Vereinigten Staaten die größte protestantische Konfession und da viele Gemeinden die Taufe in freien Gewässern praktizieren, kann man immer wieder als Zaungast daran teilnehmen. Über 15 Millionen US-Amerikaner sind Mitglied in der Southern Baptist Convetion, in 42 Bundesstaaten ist sie ansässig, 3612 Missionare sind international entsandt und 5262 Männer und Frauen leisten missionarische Dienste in den USA.

Das Angebot der Kirchengemeinde reicht weit über sonntägliche Gottesdienste hinaus, was ein Blick auf die Homepage der South Carolina Baptist Convetion offenbart. Dort findet man unter anderen Punkten:

  1. Eine Gebetsanleitung für die seelische Verarbeitung des Hurricane Harvey
  2. Der Aufruf zur praktischen Unterstützung der Hurricane Opfer (Wiederaufbau, Spendensammlung, Obdach)
  3. Einladungen zu Gebetstreffen und Missionarsschulen
  4. Das Angebot von Schulungen der Gemeinden in South Carolina
  5. Hinweise zur praktischen Umsetzung christlicher Gebote im Alltag

Den christlichen Kirchen kommt, so auch schon an anderer Stelle beschrieben, eine wichtige Rolle in der US-amerikanischen Gesellschaft zu. Der aus dem Glauben heraus motivierte ehrenamtliche Einsatz der Kirchen und damit insbesondere der Gemeindemitglieder ist von essentieller Bedeutung für das gesellschaftliche Miteinander. Was die Kirchen leisten, muss der Staat nicht mehr finanzieren oder anpacken. Das bezieht sich sowohl auf die enormen Summen, die die Gemeinden jährlich eintreiben, um Mitmenschen hier und in der ganzen Welt zu unterstützen als auch auf die ganz praktischen Tätigkeiten wie Räumungsarbeiten nach Hurricane Harvey in Texas.