School closing

Foto von düsterem Himmel

Am gestrigen Nachmittag wurden die vielen Eltern der Schul- und Kindergartenkinder durch ein spezielles Wetterwarnsystem über ihre Handys oder über Fernsehen und Radio informiert: „Please be advised that our School will be CLOSED on Monday, September 11, 2017, due to expected inclement weather. Sports and extracurricular activities will also be canceled. We appreciate your understanding, and please stay safe.”

Wir waren nicht die Einzigen, die über diese Anweisung verwundert den Kopf schüttelten, so versprach die Wettervorhersage zwar Regen und Wind, aber nichts, was annähernd mit dem Wetter auf Kuba oder Florida vergleichbar ist. Die Kinder jubelten derweil über den unerwarteten freien Tag.

Heute läuft fast alles wie gewohnt, außer der Tatsache, dass die Kinder nicht in der Schule oder im Kindergarten sind, sondern zu Hause. Arbeitnehmer fahren zur Arbeit, Läden sind geöffnet, die Autobahn ist gut gefüllt und ich habe sogar einen Fahrradfahrer im Regen gesichtet. Von Unwetter und Sturm auf jeden Fall keine Spur. Hin und wieder fegt eine Windböe durch die Baumwipfel, das ist aber auch schon alles.

Bleibt die Frage, warum die öffentlichen und in Folge auch die privaten Schulen und Kindergärten ihre Tore heute geschlossen lassen. Man munkelt, dass die Anfahrt mit dem Schulbus gefährlich sei, da aufgrund der Fahrzeughöhe eine besondere Gefahr bestände, von der Straße gerissen zu werden. (Allerdings wird ein Großteil der Kinder, wie an anderer Stelle beschrieben, mit privaten PKWs zur Schule gebracht.) Vermutlich sind es aber wieder einmal versicherungstechnische Gründe, die die Schulen zum wetterbedingten Schließen der Tore bewegt haben. Anyway. Stay dry and safe.