Pecan Praline Cake (Pekannusstorte)

Foto von Pekannüssen

Zutaten für die Biskuitböden:

  • 40g flüssige Butter
  • 90g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 3 Eier
  • 60g Zucker

Zutaten für die Füllung:

  • 20g brauner Zucker
  • 70g gehackte Pekannüsse
  • 80g Butter
  • 60ml Sahne
  • 100g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung:

  1. Für den Biskuitteig die Eier trennen und das Eiweiß steifschlagen.
  2. Das Eigelb mit dem Zucker gut durchmixen. Anschließend das Mehl und Backpulver unterrühren.
  3. Zum Schluss das Eiweiß unterheben.
  4. Den Teig in eine gefettete Kuchenform füllen und ca. 20 Minuten bei 180°C auf mittlerer Schiene backen.
  5. Währenddessen für die Füllung die Pekannüsse in einer Pfanne leicht anrösten.
  6. Die Butter in einem Topf schmelzen, die Sahne angießen. Den braunen Zucker und Vanillezucker kurz mit aufkochen.
  7. Zum Schluss den Puderzucker und die gerösteten Pekannüsse unterrühren. Die Masse abkühlen lassen.
  8. Den abgekühlten Biskuit mit einem langen Messer längs halbieren, so dass man zwei Böden hat.
  9. Einen Boden mit der Pralinenmasse bestreichen. Den anderen Tortenboden als Deckel oben drauflegen.
  10. Der Kuchen kann jetzt verziert werden. Hier mit einer fruchtigen Variante: Erdbeeren und Blaubeeren mit Tortenguss fixiert.
  11. Mögliche wäre es auch, die Füllung in dreifacher Menge zu produzieren und den Kuchen auch noch von außen damit zu bestreichen. (Achtung! Das wird sehr süß!)
  12. Vor dem Servieren ein paar Stunden im Kühlschrank kühlstellen.

Foto von Pekannusstorte

Foto von Pekannusstortenstück

Drucke dieses Rezept Drucke dieses Rezept