Perfect lawn

Bild von perfekt gepflegtem Rasen

Wiesen müssen grün sein. Zumindest hier. Wer nicht mäht wird, zumindest innerhalb von Nachbarschaften, von den zuständigen Vorsitzenden abgemahnt. Aber nicht nur mähen ist wichtig. Zur Pflege eines Rasens gehört hier unbedingt:

  1. Unkrautbekämpfung
  2. Unkrautvernichtung
  3. Regelmäßiges Mähen
  4. Wässern
  5. Rasendüngung
  6. Nachsähen

Das Ergebnis exzessiver Rasenpflege ist nicht nur ein perfekter Rasen rund ums Haus, sondern auch das Aussterben von Wildblumen, Unkraut, Kriechtieren und Insekten.

Am Wahn nach einer perfekten Wiese verdient, allen ökologischen Bedenken zu Trotz, eine stetig anwachsende Berufsgruppe. Insgesamt arbeiten inzwischen fast 1 Millionen Menschen in den privaten und öffentlichen Gärten der USA. Insgesamt gaben amerikanische Privathaushalte im Jahr 2016 13,5 Milliarden Euro für die Pflege ihrer Rasenflächen aus. Im Durchschnitt verdienen die Frauen und Männer auf oder hinter den Rasenmähern ca. 11 Euro pro Stunde.