One Gallon Milk

Foto von einer Milchgallone

Milch wird, genauso wie Benzin, in Gallonen verkauft. Eine Gallone sind 3,78 Liter. Entsprechend kauft man hier nicht nur 1 Liter Milch, sondern gleich die fast vierfache Menge. Solch gigantische Milchkanister haben (besonders für große Familien) Vorteile. Ein Nachteil, der Kühlschrank muss groß sein. Nicht nur aus diesem Grund ist der amerikanische Standardkühlschrank meistens so groß wie ein Kleiderschrank.

Milch gibt es in den Staaten nicht nur als whole milk (3,5%), sondern auch als reduced-fat milk (2%), low-fat milk (1%), und fat-free/not fat/skim milk (max. 0,2%). Daneben gibt es half-and-half milk (Kaffeesahne, 50%Milch + 50%Sahne), lactose-free milk (laktosefreie Milch), almond milk (Mandelmilch), soy milk (Soyamilch) oder auch animal-free milk (tierfreie Milch).

Insgesamt geben die amerikanischen Milchkühe 93,3 Milliarden Liter Milch. Zur Veranschaulichung: damit ließe sich der Rurstausee in der Eifel knapp zur Hälfte befüllen. Und zum Vergleich Deutschlands Kühe geben insgesamt 31,8 Milliarden Liter Milch.

Mit einer ganzen Gallone Milch kann man viel Nahrung (zum Beispiel Sweet Porridge)  zubereiten oder Unsinn treiben, wie im sogenannten „Milk Chugging“. Beim „Milk Chugging“ geht es darum, eine ganze Gallone Milch in höchsten 60 Minuten zu trinken. Diese Art Wettbewerb ist unter amerikanischen Jugendlichen und Studenten sehr verbreitet. In North Carolina wird jedoch auch von Politikern Milch für den guten Zweck geext.