High

Foto von Demonstranten

Cannabis ist eine Droge genauso wie Kaffee, Tee, Tabak  und Alkohol. Aber warum sollte man nichts abends zur Entspannung einen Joint rauchen, wenn doch andere ein Glas Rotwein trinken?

Der Streit um die Legalisierung von Cannabis ist in den USA schon seit einigen Jahren im Gange. Nicht nur für medizinische Zwecke soll Cannabis legalisiert werden, sondern auch für den Freizeitkonsum, fordern immerhin sind 61 % der Amerikaner. Seit September 2016 ist es in acht Bundesstaaten möglich, Cannabis zu besitzen. In Kalifornien darf man bis zu sechs Pflanzen anbauen, auch für kommerzielle Zwecke. In den anderen Staaten wurden die Gesetze ebenfalls gelockert, so weit wie Kalifornien und die anderen sieben Staaten gehen die meisten Bundesstaaten jedoch noch nicht.

Die Auseinandersetzungen um den legalen Cannabiskonsum scheint besonders absurd, wenn man bedenkt, dass in manchen Bundesstaaten, wie hier in South Carolina, der Verkauf von Alkohol mit den South Carolina Liquor Laws sonntags unter Strafe gestellt ist.