Have Breakfast like a Kaiser!

Foto von American Breakfast

Über die amerikanische Esskultur kann man sich trefflich streiten – besonders mit Amerikanern. Während mein noch schlaftrunkener Magen schon sich nur beim Anblick eines Amercian Breakfast  widerspenstig sträubt, genießt der Amerikaner Pappbrötchen mit Würstchen und Ketchup vom Plastikteller, danach Pancakes mit Sirup und ein paar dekorativen Blaubeeren.

Das amerikanische Frühstück kann schon einmal sehr üppig ausfallen. Im Gegensatz zum Continental Breakfast, ist es üppig, deftig, süß, warm und kalt. Es ist also mit dem American Breakfast wie mit vielen Dingen und Traditionen. Sie haben auf dem Weg über den Atlantik an Umfang zugelegt. Wer also der alten Weisheit folgt, man solle frühstücken wie ein Kaiser, zu Mittag essen wie ein König und abends das Mahl eines Bettelmannes einnehmen, der sollte seinen Tag nicht in Frankreich oder Italien, sondern in den USA beginnen, denn hier bekommt man ein wirklich opulentes Frühstücke serviert.