Genetically Modified Crops

Foto von Maiskolben

Mais ist die Nummer 1 auf der US-amerikanischen Liste der genetisch veränderten Feldfrüchte. Dieser Mais wird nicht nur als Corn on the Cob vom Kolben geknabbert, sondern auch weiter verarbeitet zu Tierfutter, Glukosesirup, Stärke oder Biokraftstoff. Diese kleine Auswahl zeigt bereits, dass die Bauern, möglichst ertragreich Mais anbauen und ernten müssen, um den Bedarf an Mais zu decken. Das alt bekannte Prinzip von Angebot und Nachfrage.

Und da die Bauern nicht mehr produzieren können als die Pflanze normalerweise hergibt, haben ein paar kluge Köpfe winzige, aber entscheidende Änderungen am genetischen Grundgerüst der Pflanze vorgenommen indem sie Gene aus anderen Organismen in das Mais Genom eingearbeitet haben. Jetzt können bestimmte Unkräuter und Schädlinge, die Feind eines jeden Maisanbauer, den Pflanzen nichts mehr anhaben. Inzwischen ist über 80% des hier angebauten Maises genmanipuliert.

Genmanipulierter Mais ist stark umstritten, wir kennen alle die Bilder, wenn Umweltschützer Maisfelder belagern und Bauern ihre Ernte zerstören. Deutschland hat sich gegen den Anbau von Genmais ausgesprochen, die USA dafür. insgesamt wurden in diesem Jahr in den USA zwölf verschiedenen Sorten Genmais angebaut. Manche Folgeprobleme sind schon ersichtlich, es gibt weniger Bienen und Hummeln als vorher oder die Bauern werden abhängig von Pharmariesen wie Monsanto, Syngenta und Co., um nur zwei Beispiele zu nennen. Die Zukunft wird zeigen, was genmanipulierte Lebensmitteln mit dem Menschen anstellen. Theorien dazu gibt es ja genügend.

 

1 Kommentar

  1. Norbert

    Eine mögliche Auswirkung zeigt der Film Interstellar. Weil immer mehr Maisfelder von Schädlingen vernichtet werden / worden sind, muss sich die Menschheit neue Planeten zum Leben suchen.

Kommentare sind nicht mehr möglich.