Disposable Grill

Foto von einem Kohlegrill

Amerikaner und Grillen, das gehört einfach zusammen. Alles, was gegrillt oder geräuchert werden kann, wandert auf den Grill oder in den Smoker.

75% der Amerikaner besitzen einen Grill oder einen Smoker, der je nach Besitzer morgens, mittags, nachmittags oder abends angeworfen wird. Gegrillt und geräuchert wird im Sommer und Winter, mit Kohle und Gas, mit Buchen-, Erlen und Walnussholzchips. An vier Wochenenden im Jahr wird traditionell am meisten gegrillt. Das Vatertags- und Muttertags-Wochenende, das Wochenende um den 4. Juli (Nationalfeiertag) und am Labor-Day-Weekend (erster Montag im September).

Ist man unterwegs und keine Grillstelle in der Nähe, dann besorgt man sich einen kleinen Grill, den man nach den Urlaubstagen wieder entsorgen kann. Und dieser Einweggrill ist nicht etwa eine kleine Alumniumschale mit Kohle, sondern ein Kohlegrill, wie er oben im Foto zu sehen ist. Sie sind hier für 10-20 Dollar zu haben und somit eine billige Variante für den Grillspaß unterwegs.

Ich war schwer schockiert, wie schnell ein Grill von einem Mehrweggrill in einen Einweggrill umgewandelt werden kann, schlicht und ergreifend, weil lieber konsumiert statt geschrubbt wird.