Cotton Fields

Foto von Baumwollfeld

Im sogenannten Cotton Belt, der einen Großteil der US-amerikanischen Südstaaten umfasst, fährt man von Zeit zu Zeit durch Baumwollfelder, die in der spätsommerlichen Sonne wunderschön leuchten. Baumwollanbau erinnert mich zunächst einmal an Sklaverei, an Onkel Toms Hütte und dunkle Stunden der US-amerikanischen Geschichte. Unabhängig von der Geschichte der Sklaverei, die mit Baumwolle eng verbunden ist, ist der Baumwollanbau bis heute ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in den Vereinigten Staaten von Amerika. Während die Pflege und Ernte von Baumwolle früher in mühevoller Handarbeit erledigt wurde, wird sie heute fast vollständig mit Maschinen durchgeführt.

Nach China und Indien sind die USA der bedeutenste Baumwollproduzent weltweit, insbesondere aus Texas stammt ein Großteil der hiesigen Baumwollernte. Insgesamt 92.4 Millionen Ballen Baumwolle werden die US-Amerikaner wohl in diesem Jahr ernten. Das sind umgerechnet 21 Tonnen der weißen Naturfaser.